Marderabwehr im Auto

Marder zerstören bei Revierkämpfen Kabel, Schläuche und Gummis im Motorraum.

Marder zerstören bei Revierkämpfen Kabel, Schläuche und Gummis im Motorraum.
 

Marder sind Einzelgänger und setzen Duftmarken, um ihr Revier zu markieren – so auch unter der Motorhaube. Steht das Auto dann im Bereich eines zweiten Marders, geht es zur Sache. Das ist besonders oft der Fall, wenn das Auto nicht immer am selben Platz steht (zum Beispiel abends zu Hause, tagsüber auf der Arbeit).

 

Ultraschall: Hohe Töne im Ultraschall-Bereich sind für die empfindlichen Ohren des Marders unangenehm. Während Menschen die hochfrequenten Geräusche nicht wahrnehmen können, halten sie den Nager davon fern. Ein solcher Marderschreck lässt sich problemlos unter der Motorhaube anbringen.

Natürlicher Schutz: Marderschutz auf den natürlichen Feind des Marders - den Hund. Der Geruch von aus wärmebehandelten Haaren von mehreren Hunden verschiedener Rassen schützt so auf natürliche Weise Ihr Auto oder auch Ihren Dachboden vor den unliebsamen Tieren.


 

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)